Anonymer Nutzer Ich unterstütze die Idee, weil: vor 39 Tagen

Rebstockpark soll ruhig und nur Natur bleiben

Anonymisiert vor 40 Tagen

Anonymer Nutzer vor 41 Tagen

Anonymer Nutzer Ich unterstütze die Idee, weil: vor 44 Tagen

der Rebstock kein Festplatz ist, sondern ein ruhiges Wohngebiet; dieses Jahr gab es bereits zwei Veranstaltungen. Als Anwohner konnte man am See nicht mehr spazieren gehen, weil es zu voll und laut war und manche auch hinterm Gebüsch gekifft haben. Selbstverständlich haben sie auch Müll hinterlasen.

Anonymisiert Ich unterstütze die Idee, weil: vor 44 Tagen

durch die Dippemess im Rebstock ein ruhiges Wohngebiet mit Park, Seniorenresidenzen, einer Schule und einem Kindergarten durch Lärm, Müll, zusätzlichen Verkehr und vielleicht auch erhöhte Kriminalität gestört und alle Anwohner belastet würden.

Anonymisiert Ich unterstütze die Idee, weil: vor 44 Tagen

die Natur vor Ort geschützt werden muss. Zusätzliche Vermüllung droht; außerdem Zunahme von Einbrüchen und Diebstahl.

Anonymisiert Ich unterstütze die Idee, weil: vor 44 Tagen

Der Stadtteil Rebstock ist eine ruhige und familienfreundliche Siedlung, weshalb wir hierhergezogen sind. Des Weiteren schätzen wir die Ruhe obwohl die Siedlung zentral und in stadtnähe liegt. Mit der Dippemess kommen auch andere Feste und Events hierher was durch die Lärmbelästigung und der erhöhte Menschenandrang ein angenehmes wohnen erschwert.

Anonymer Nutzer Ich unterstütze die Idee, weil: vor 45 Tagen

Frankfurt ohnehin sehr wenige Grünflächen hat und man die Vorhandenen dann wenigstens als Grünfläche betreiben sollten. Der Rebstockpark wird als Erholungsgebiet gezählt und von zahlreichen Anwohnern ständig genutzt. Es würde die Lebensqualität, in dem ruhigen Viertel extrem mindern und mich zum Wegzug aus Frankfurt bewegen.

Anonymer Nutzer vor 46 Tagen