Mehr Trinkbrunnen in öffentlichen Parks

Während des Lockdowns habe ich beschlossen, mehr Outdoor-Aktivitäten in den öffentlichen Parks zu machen. Beim Joggen ist mir das Fehlen von Trinkbrunnen aufgefallen, was Sportler und Spaziergänger im Park (z. B. Niddapark) und auf Grünflächen gerne hätten. Ich möchte daher die Aufstellung von Trinkbrunnen in den öffentlichen Parks in Frankfurt für alle Besucher des Parks beantragen. Mir ist auch aufgefallen, dass manche Spielplätze Spielzeug zum Spielen mit Wasser anbieten. Anstatt mit diesem Wasser zu spielen, möchte ich eine Petition für Trinkwasser in öffentlichen Parks einreichen.

Grünflächen, Wald und Friedhöfe stadtweit

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

36 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 16 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Stefan Schwaiger

vor 11 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Kostenloses Trinkwasser standard sein sollte

Anonymer Nutzer

vor 13 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Trinkwasser überall zugänglich sein sollte

Mira Gunkel

vor 13 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Weil Wasser kein Luxus sein sollte

Anonymer Nutzer

vor 13 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich sehr oft in Frankfurt bin im Park und gerne auch im Sommer und die Idee des Trinkwassers im park sehr gut finde !!! TrinkWasser sollte für jeden zugänglich sein und auch in öffentlichen Plätzen...

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (2)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Soeren Puerschel

ID: 1.777 02.11.2021 14:05

Mehr Trinkbrunnen sinnvoll
Ob man hier die sehr beliebten Wasserspielplätze gegen andere Nutzungsformen stellen sollte, erscheint mir fraglich. Allerdings ist es sehr sinnvoll mehr Wasserspender aufzustellen. Ich würde vorschlagen, dass sich hierzu auch das Umfeld von Spielplätzen besonders anbietet. Unsere Gesellschaft hat sich doch gesunde Ernährung der Kinder und Jugendlichen zum Ziel gesetzt. Hierzu zählt sicherlich auch ausreichendes Trinken. Am besten Wasser ohne Zucker etc. Dies würde auch den Verpackungsmüll reduzieren und die Kosten für die Reinigung der Grünanlagen reduzieren. Finanziert sich somit praktisch

Raymond V.

ID: 1.772 23.10.2021 09:23

Könnte auch für Vögel interessant sein. Bzw. hier sollten extra Wasserplätze gebaut werden. Gerade im Hochsommer ist das ein Problem.

Weitere Ideen