Keine Übereignung des Fechenheimer Waldes an den Bund

Hier könnte die Stadt Frankfurt ein Zeichen setzen.
Es sollte unbedingt versucht werden die vorläufige Besitzeinweisung, die das Regierungspräsidium Darmstadt erteilen muss, zu verhindern. Die Stadt sollte alle rechtlichen Schritte unternehmen um im Besitzt des Fechenheimer Waldes zu bleiben und somit die Rodung zu verhindern.
Das Verkehrskonzept des Riederwaldtunnels stammt aus den 60ern und ist nicht mehr zeitgemäß, zudem verfassungs- und völkerrechtlich bedenklich.
An so etwas darf sich die Stadt Frankfurt nicht beteiligen.

Grünflächen, Wald und Friedhöfe Fechenheim

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

126 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 17 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Karl-Heinz Roth

vor 9 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

jeder noch bestehende Wald unbedingt erhalten werden muss. Am 1.10.21 erschien die Briefmarke 'Wald ist Klimaschutz'. Worten sollten Taten folgen!

Rainer Linnemann

vor 17 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Alle Autobahnprojekte gehören auf den Prüfstand!

Dieter Möllhoff

vor 17 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Weil der weitere Ausbau von Autobahnen und Bundesstraße nicht sinnvoll ist. Stattdessen muss eine Verkehrswende eingeleitet werden.

Anonymer Nutzer

vor 17 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ein Moratorium über Autobahnprojekte fällig ist. Die Planung für den Individualverkehr sollte generell auf den Prüfstand gestellt werden und die Natur geschützt werden.

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen