Mehr Fußgängerfreundlichkeit rund um den Danziger Platz / Ostbahnhof

Ich wohne seit 20 Jahren in der Nähe des Ostbahnhofs und seitdem wird gesagt, dass der Danziger Platz im Rahmen eines Gesamtkonzepts umgebaut wird. Leider hat sich wenig getan, für Fußgänger hat sich die Situation sukzessive verschlechtert.
Die Verkehrswege für Fußgänger sind unzureichend und gefährlich. Ampeln wurden ohne Not abgebaut, mit dem Hinweis, es wäre kein Schulweg.
Seit dem Bau des REWE Komplex (Louis Appia Passage) hat sich die Situation mit Falschparkern zudem verschlechtert.

Auch hier auf der Plattform wurden schon diverse Unzufriedenheiten veröffentlicht und waren bezüglich des Quorum erfolgreich.

1. https://www.ffm.de/frankfurt/de/ideaPtf/45035/single/2071
Die Parksituation ist weiterhin eine Katastrophe und wird nicht überwacht.

2. https://www.ffm.de/frankfurt/de/ideaPtf/45035/single/2033
An der Verkehrsführung über den Parkplatz, die sogar in beiden Richtungen intensiv genutzt wird, ist immer noch unverändert und gefährlich.

3. https://www.ffm.de/frankfurt/de/ideaPtf/45035/single/1506
Das der Ostbahnhof (als Umsteigebahnhof) erst 2026 oder 2027 barrierefrei sein soll, ist eine Schande.

4. https://www.ffm.de/frankfurt/de/ideaPtf/45035/single/1506
Interessanterweise wurde auf der Seite der EZB eine Idee für Fußgänger tatsächlich umgesetzt.

Meine Forderungen wären:

1. Die Verkehrswege für Fußgänger sicherer machen. Das bedeute zu allererst wieder vernünftige und sichere Überwege über die Straße.

2. Die Verkehrsführung für Fußgänger den Gegebenheiten anpassen. Klarere und geradere Wegeführung

3. Die genutzten Wege in einen vernünftigen Zustand bringen. Das beutet, dass man diese Pflastern muss, so wie vor der EZB geschehen.

4. Endlich wie versprochen den Parkplatzt vor dem Ostbahnhof (Idee 2033 / Verkehrsführung auf dem Parkplatz vor dem Ostbahnhof ändern.) entschärfen und eine Ein- und Ausfahrt sperren.

Verkehr Ostend

Ergebnisbericht zur Idee liegt vor!

215 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Minuten

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Umsetzung

Der Wunsch nach mehr Fußgängerfreundlichkeit rund um den Danziger Platz und den Ostbahnhof wird kurzfristig nicht umgesetzt werden können. Denn das Infrastrukturprojekt der Deutschen Bahn AG (DB) zum Neubau der Nordmainischen S-Bahn, das noch in diesem Jahr planfestgestellt werden soll, wird gravierende Auswirkungen auf den Danziger Platz und sein Umfeld haben. So wird etwa unter dem Danziger Platz eine S-Bahnstation angelegt. Die DB beabsichtigt, Ende des Jahres mit der Baufeldfreimachung und der Baustelleneinrichtung für die S-Bahnstation zu beginnen. Vorher sind noch umfangreiche Leitungsverlegungen notwendig. Das heißt, dass am Danziger Platz über viele Jahre hinweg eine Großbaustelle geben wird.

 

Deshalb ist es nicht beabsichtigt, jetzt die bestehenden Verkehrswege und Verkehrsführungen zu ändern, zumal sie verkehrssicher sind. Selbstverständlich wird in allen anstehenden Bauphasen, die im Detail gegenwärtig noch nicht bekannt sind, darauf geachtet, dass ein verkehrssicherer Zustand der Verkehrsanlagen eingehalten wird und alle Verkehrsteilnehmenden sicher geführt werden. Beeinträchtigungen werden sich im Zuge der Bauarbeiten aber nicht vermeiden lassen. Hierfür wird bereits jetzt um Verständnis gebeten.

 

Im Hinblick auf die abgeschaltete Fußgängerschutzanlage in der Grusonstraße wird aktuell eine Planung erarbeitet, um die Querung für zu Fuß Gehende durch eine Mittelinsel (Querungshilfe) sicherer zu gestalten.

 

Nach dem Bau der S-Bahn-Station wird eine stadtgestalterisch ansprechende und verkehrstechnisch funktionale Umgestaltung realisiert – unter besonderer Berücksichtigung des Fuß- und Radverkehrs des Danziger Platzes. Nach Angaben des Amtes für Straßenbau und Erschließung wird bis zu einer Fertigstellung des Platzes und des Umfeldes allerdings ein Zeitrahmen von sieben bis zehn Jahren angesetzt.

Die letzten Unterstützer

Anonymer Nutzer

vor 51 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

…Fussgaenger hier besser geschuetzt werden muessen, selbst wenn—oder gerade weil—bald mit dem Bau der nordmainischen S-Bahn begonnen wird.

Anonymer Nutzer

vor 53 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

…es die Verkehrssicherheit gebietet. Selbst wenn dort demnaechst die nordmainische S-Bahn fahren wird, werden Fussgaenger den Platz weiterhin frequentieren. Wieso man gar nichts macht, um Fussgaeng...

Anonymer Nutzer

vor 72 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Es es inzwischen lebensgefährlich ist, sich zu Fuß rund um den Danziger Platz zu bewegen.

Anonymer Nutzer

vor 74 Tagen

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (3)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Bettina Hentze

ID: 2.710 18.01.2023 00:13

Am Ostbahnhof steigen viele Leute aus und um. Der Danziger ist dem und Frankfurt nicht würdig! Der Linienweg der Linie 11 sollte auch unbedingt wieder über den Danziger Platz geführt werden!!!! Das wäre auch eine Aufwertung!

Martin M.

ID: 2.689 12.12.2022 19:23

Ich denke, das große Rad wird am Ostbahnhof erst gedreht, wenn die S-Bahnstation fertig ist. Vorher passiert nichts, weil der Platz für die Baustelleneinrichtung genutzt wird.

Esma Azrak

ID: 2.690 12.12.2022 20:15

Sichere Fußgängerüberwege könnte man auch vorher umsetzen.

Weitere Ideen