Nordpark "Brücke über den Altarm Nidda"

Die Holzbrücke über den Altarm Nidda ist seit diesem Jahr für marode erklärt und für die Spaziergänger/Jogger/Radfahrer etc. gesperrt.
Eine Reparatur bzw. Neubau ist wohl nicht vorgesehen, soweit ich das lt. Zeitungsberichten wahrgenommen habe (scheitert wohl am Geld...) Ich habe mir das angesehen und meine, dass nur das Holzfundament verrottet ist.

Warum kann man diese kleine Brücke nicht mit einem stabilen Betonfundament versehen und dann wieder in Holzbauweise errichten.
Das kann ja nicht so teuer sein. Das Brücklein muss doch nicht gleich in aufwendiger Stahlkonstruktion gebaut werden.

Es ist jammerschade, dass dieser Fußweg gesperrt ist. Er fehlt uns allen, denn der Weg führt über Serpentinen hinunter über den Altarm in den Nordpark hinein oder auch umgekehrt. Der Blick von diesem Brücklein auf das Wasser und den unmittelbaren Baumbestand, der sich darin spiegelt, erinnert an ein Dschungelgebiet. Total romantisch. Winterbild im Anhang zu sehen.
Einen anderen Weg aus Richtung Fußballplatz in den Nordpark zu nehmen ist vielen Menschen unbekannt (nur Insider wie ich kennen ihn) und auch für Ältere gefährlich, weil der Pfad steil und glitschig ist und mit Dickicht bewachsen.

Einmal habe ich gelesen, dass die Stadt die Brücke wohl nicht mehr erstellten will, da der Weg nicht stark genug frequentiert sei.
Was für ein Unsinn. Muss denn immer erst eine Völkerwanderung stattfinden. Dort laufen täglich Menschen mit und ohne Hund. Wir alten Bonameser wandern das ganze Jahr über durch diese schöne Landschaft.

Grünflächen, Wald und Friedhöfe Bonames

Ergebnisbericht zur Idee liegt vor!

217 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Minuten

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

19.01.2015
Die Stellungnahme verzögert sich ein wenig. Wir erwarten diese spätestens Mitte Februar. Sollten bezüglich der Idee neue Informationen vorliegen, werden wir diese unverzüglich auf www.ffm.de veröffentlichen.
07.11.2014
Die Idee hat die notwendige Unterstützerzahl von 200 übertroffen. Der Magistrat prüft zur Zeit die Möglichkeiten der Umsetzung dieser Idee und berichtet über das Ergebnis auf dieser Website voraussichtlich in etwa einem Monat. Wenn wir in der angestrebten Frist keine Stellungnahme haben, sollten wir noch eine Zwischennachricht auf www.ffm.de einstellen.

Umsetzung

 

Auch die Verwaltung verfolgt das Ziel, für die Bürgerinnen und Bürger möglichst rasch einen Ersatz für die Holzbrücke zu errichten. Seit Herbst letzten Jahres fanden hierzu zwischen den beteiligten Ämtern die notwendigen Abstimmungsgespräche statt. Geplant ist der Bau einer sogenannten „Behelfsbrücke“, auf der man dann wieder über den Nidda-Altarm spazieren und Radfahren kann. Mitte Mai 2015 sollen die Leistungen ausgeschrieben werden; der Abriss der morschen Holzbrücke sowie vorbereitende Arbeiten für die „Behelfsbrücke“ sollen ab Juni durchgeführt werden. Anfang September 2015 soll mit der Erstellung der neuen Brücke über den Nidda-Altarm begonnen werden.

Die letzten Unterstützer

Anonymisiert

vor 3.488 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

sie die Lebensqualität erhöht und ein Beitrag zur Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern ist.

Anonymisiert

vor 3.490 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich liebe diese schöne alte Holzbrücke und hoffe sehr, dass sie genau so wieder aufgebaut wird, da sie so wunderbar in das Landschaftsbild passt. Wenn man auf der Brücke steht und Vögel beobachtet ...

Anonymisiert

vor 3.491 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

ich die Brücke sehr oft benutzt habe und auch weiterhin benutzen möchte.

Anonymisiert

vor 3.491 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

man damit nicht entlang der Autostraße laufen muss um zur Nidda zu kommen, weil es ein ruhiger, erholsamer Weg ist....

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (2)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Martina H.

ID: 179 31.10.2014 21:38

Die hübsche kleine Brücke passt so gut in das Landschaftsbild, dass Sie unbedingt restauriert werden sollte. Es wäre eine Schande, diese Brücke durch ein hässliches modernes Objekt zu ersetzen. Es ist wichtig die Brücke zu erhalten, da dies von dieser Bonameser Seite aus der einzig vernünftige Weg auf die andere Seite ist. Und schon allein die Brücke in Verbindung mit der Natur am Altarm ist ein Kleinod. Wenn man auf der Brücke steht und den Vögeln lauscht, ist das wie in einem Dom. Einfach wunderbar und absolut erstaunlich.

Marie-Luise Nicolau Vila

ID: 158 09.10.2014 21:34

Es ist wunderbar, dass so viele (wenn auch keine 200 Personen) Bürger diese Idee unterstützen. Das zeigt ja nur, wie groß das Interesse an dem Erhalt dieser Brücke ist.
Es gibt aber Neuigkeiten: (ich zitiere hier den Wortlaut in Kurzfassung in einer Frankfurter Tageszeitung): es wurde darüber berichtet, dass der Ortsbeirat 10, Amtsvertreter und 60 Bürger eine Begehung vorgenommen haben. Der Protest aber auch die hohen Kosten für eine alternative Route haben die Ämter einlenken lassen. Wenn die Naturschutzbehörde zustimmt, kommt zunächst ein provisorischer Übergang. Einen Neubau geht die Stadt frühestens 2017 an.

Weitere Ideen