Zeitschriften der Nationalbibliothek scannen und bereitstellen

Die Deutsche Nationalbibliothek hat einen großen Schatz an alten Zeitschriften. Diese sollten komplett eingescannt und online bereitgestellt werden für etwa historische Recherchen direkt im Browser (wenn per Copyright erforderlich: nur jeweils zur gleichen Zeit an X Personen "ausleihbar", wie es etwa Archive.org erfolgreich macht). Diese Zeitschriften immer umständlich zu reservieren und dann mit Zeitverzögerung lokal einzusehen ist nicht zeitgemäß, und verlangsamt die historische Arbeit.

Kultur keine Angabe

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

3 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 34 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Anonymer Nutzer

vor 18 Tagen

Sandra Steitz

vor 18 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 20 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

alte Schriften sollten digital allen zur Verfügung stehen ohne umständlich zur Bibliothek zu reisen

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (2)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Sarah Eimer

ID: 748 17.05.2020 14:01

Die Idee ist schön, aber der allergrößte Teil des Zeitschriftenbestands der DNB ist urheberrechtlich geschützt. Deswegen darf die Sammlung der DNB nicht digitalisiert weltweit zur Verfügung gestellt werden. Deswegen stellt die DNB digitalisierte Zeitschriften in der Regel nur im Lesesaal bereit. Der Verweis auf Archive.org ist hier nicht relevant - in jedem Land gilt das jeweilige Urheberrecht, das amerikanische Copyright ist in Deutschland unerheblich.
Hinzu kommt, dass die Idee auf dieser Plattform fehl am Platz ist - die DNB ist eine Bundeseinrichtung. Die Stadt Frankfurt ist hier nicht zuständig, die Finanzierung der DNB erfolgt aus dem Bundeshaushalt.

Weitere Ideen