Schneller Grün für Fußgänger und Radfahrer

Die Stadt Frankfurt sollte ja eigentlich daran interessiert sein, Fußgänger und Radfahrer gegenüber Autos zu bevorzugen. Leider macht man als solcher an vielen Straßenkreuzungen die Erfahrung, dass man im Gegensatz zu Autos extrem lange auf Grün warten muss. Hier gibt es noch sehr viel Optimierungsbedarf.

Beispiel Kreuzung Römerhof/Oeserstr.: Trotz Drücker dauert es, bis es grün wird. Vorher haben Autos teilweise mehrfach noch grün.
Fahrrad-Linksabbieger von Europa-Alle zum Römerhof: hier gibt es eine extra Spur für Radfahrer. Leider muss man nach der 1. Straßenquerung maximal lange auf die 2. Straßenquerung warten.

Ich denke, dass es noch viel mehr Beispiele gibt und hoffe, dass die Schaltung zugunsten der Fußgänger und Radfahrer geändert wird.

Verkehr stadtweit

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

46 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 1 Tag

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Anonymer Nutzer

vor 4 Tagen

Roland Hoede

vor 21 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

ich als Radfahrer die Zumutung solcher auf das letzte Jahrtausend zurückgehender Ampelschaltungen ausschließlich zur Optimierung des Auto-Verkehrsflusses täglich erleide. Musterbeispiel: Kreuzung a...

Anonymer Nutzer

vor 26 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Es ist das gleiche Problem bei der neuen Fußgänger- und Fahrradampel Am Dornbusch Höhe Grillparzerstraße. Hingegen schaltet die Ampel in der Raimundstraße Höhe Paquetstraße / Abenteuerspielpla...

Klaus Riebsamen

vor 28 Tagen

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen