Eingezäunte Hundewiesen

Um gestressten Hunden und deren Besitzer ein Möglichkeit zu geben ihre Hunde einen artgerechten Umgang zu ermöglichen sollte die Stadt eingezäunte Flächen einrichten. Genügend Flächen sind zum Beispiel im Sossenheimer Unterfeld vorhanden. Ärger mit Spaziergängern, Sportler und Radfahrern würde so auch vermieden. Auch im übrigen Stadtgebiet sind schlecht gepflegten Wiesen vorhanden. Eschborn hat eine vorbildliche Anlage geschaffen.

Grünflächen, Wald und Friedhöfe stadtweit

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

10 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 44 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Ruben Alvarez Perez

vor 2 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Zuviele freilaufende Hunde und die grünflächen sind alle mit Hundekot. Mann kann nirgends ohne mit Hundekot nachhause gehen.

Anonymer Nutzer

vor 10 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 10 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 10 Tagen

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (6)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Carmen Horstmann

ID: 1.336 25.02.2021 09:59

Mein Kommentar dazu. Wenn ich die Hinterlassenschaften von menschlichen Besuchern in Parks und Grünanlagen sehe, könnte man diese ja auch abschaffen. Das gleiche gilt übrigens auch für Spielplätze. Müll und Hundekot ist ein großes Problem. Beides wird von Menschen hinterlassen die auch ihr Hirn irgendwo zurückgelassen haben. Für ein positives Miteinander bedeutet es das wir mehr Rücksicht aufeinander nehmen. Egal ob man Hundebesitzer:in, Radfahrer:in oder ein Auto besitzt.

Beate Müller

ID: 1.335 25.02.2021 09:45

Wenn ich hier im Kommentarbereich lesen, dass Hunde mit Autos verglichen werden, frage ich mich schon ob man Haustierhaltumg nicht komplett verbieten sollte. Wer den Unterschied zwischen einem lebenden Wesen und einen Ding nicht versteht kann einem nur leid tun.

Henry Schwarz,

ID: 1.326 19.02.2021 15:36

Ws ist wirklich schade das so wenig für unsere Hunde getan wird.
Fast überall Leinenzwang, da ist es kein Wunder das die Hunde kirre werden.

Wir brauchen wirklich Plätze wo unsere Hunde mal unbesorgt toben können ohne das man Angst haben muss das er unter die Räder kommt

Kurt Meier

ID: 1.327 19.02.2021 16:05

Vielleicht sollte man sich auch bevor man ein Tier kauft überlegen, ob man es vernünftig halten kann und ob die Infrastruktur vorhanden ist.

 Antworten anzeigen

Weitere Ideen