Massnahmen zur Begrenzung des Fahrrad-/E-Scooter-Wildwuches

Obwohl ich grundsätzlich einer Mobilitätswende positiv gegenüberstehe, plädiere ich für Maßnahmen, um den Negativauswirkungen des stark vermehrten Fahrrad- und E-Scooteraufkommens zu begegnen. Diese Negativauswirkungen sind zB vermehrte Rücksichtslosigkeit, Nötigung, unangemessene Geschwindigkeit, starke Frequentierung von Grünanlagen, Verletzung von Verkehrsregeln (zB Überfahren von roten Ampeln), Fahren auf Gehwegen.
Ich schlage folgende Maßnahmen vor:
- Verstärkte Fahrradkontrollen durch die Polizei, auch in Grünanlagen
- Einführung eines Fahrradkennzeichens
- Einführung eines Fahrradpflichttests ("Fahrradführerschein")
- Einführung von signifikanten Geldbußen für og Verhalten
- Starke Begrenzung des E-Scooter-Aufkommens

Radverkehr Bornheim

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

13 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 38 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Anonymer Nutzer

vor 3 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

ich vor allem die E-Roller als große Verkehrsbelästigung auf Geh- und Radwegen halte. Falsch abgerollte E-Roller blockieren die Gehwege, sodass mit einem Kinderwagen kein passieren mehr möglich ist...

Rita Diehl

vor 4 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich kann allen aufgeführten Punkten nur zustimmen. Auch im Stadtteil Riedberg ist mit steigender Tendenz zu beobachten: - Scooter stehen mitten auf den Gehwegen - Bus- und U-Bahnhaltestellen sin...

Anonymer Nutzer

vor 11 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 12 Tagen

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (3)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Frank-Heinrich Sauer

ID: 1.701 13.09.2021 19:02

Das Fahrradkennzeichen wurde erst kürzlich in der Schweiz wieder abgeschafft. Das hat sich wohl nicht bewährt. Eine Kontrolle nach der vorhandenen StVO und die konsequente Ahndung solle hie völlig ausreichen.

Frank Hofmann

ID: 1.709 18.09.2021 08:23

@Frank-Heinrich Sauer - Danke für den Hinweis. Ja, das allein wäre bestimmt schon eine Verbesserung.

Weitere Ideen