Ruhezonen in Grünflächen

In der Frankfurter Grünflächensatzung steht zwar:
"Die Benutzerinnen/Benutzer haben sich in den Grünanlagen so zu verhalten, dass diese in ihrer Funktion als Ruhezonen, als Räume zur aktiven Freizeitgestaltung und als Lebensraum für Pflanzen und Tiere (nach § 2) nicht beeinträchtigt werden."
jedoch ist dies leider oft nicht der Fall.
Eine ehemalige Idee hier auf der Plattform hat dieses Problem schon aufgezeigt.
https://www.ffm.de/frankfurt/de/ideaPtf/45035/single/894
Ich finde es auch wichtig, dass Kinder in Grünanlagen toben können und auch Jugendliche dort ihren Platz finden. Gerade in den pandemischen Zeiten sollen doch auch alle raus an die frische Luft.
Deswegen schlage ich vor in den Parks und auch am Mainufer Ruhezonen (ähnlich wie die Grillzonen) zu schaffen, wo man keine laute Musik hören soll.
An anderer Stelle dürfte weiter Musik gehört werden, aber wer sich entspannen möchte würde dann auch wieder einen Platz finden.
Das sollte doch im Interesse aller sein und ist zudem sehr einfach umzusetzen.

Grünflächen, Wald und Friedhöfe stadtweit

Die benötigte Unterstützung wurde erreicht! Der Vorschlag ist weiterhin aktiv und kann unterstützt werden.

210 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 21 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Laura Klinghammer

vor 18 Tagen

Alexander Mokros

vor 19 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 21 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Das eine sehr schòne Kompromisslösung ist.

Beate Müller

vor 27 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

ENDLICH RUHE

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen