Keine subventionierten Parkplätze in einer der best angebundenen Orte Deutschlands

Die Bürger der Innenstadt profitieren massiv durch Subventionierungen Ihrer Parkplätze. So müssen Sie monatlich für einen Parkplatz z.B. am Gericht anstelle der 172,55 Euro nur 60 Euro zahlen. Diese Subventionierungen tragen wir Bürger der Stadt.
Grundsätzlich ist gegen Subventionen nichts einzuwenden, wenn sie das Leben verbessern oder vereinfachen und in diesem Sinne auch zwingend notwendig sind. Hier aber handelt es sich um einen Ort, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausgezeichnet angebunden ist.
Anwohner die dennoch an diesem Ort ein Auto zwingend benötigen (z.B.Ärzte, Therapeuten, freiwillige Feuerwehr, Katastrophenschutz etc.) sollte die Subventionierung nach wie vor zustehen. Nicht jedoch der Allgemeinheit. Wenn man ein Auto in dieser Wohnlage dennoch meint zu brauchen, kann man dieses auch in öffentlichen Parkhäusern auf eigene Kosten abstellen.
Denn lieber sehe ich das Geld dann in die Vergünstigung des öffentlichen Nahverkehr investiert, davon hat dann jeder was. Die Umwelt wird es ihnen ebenfalls danken.

Energie und Umwelt Altstadt

Die benötigte Unterstützung wurde nicht erreicht!

42 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Minuten

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

John Eviler

30.11.2021

Die Mobilitätspolitische Sprecherin der Grünen im Römer hat nun zu meiner Anfrage Stellung bezogen. Sie bestätigte die Richtigkeit meiner Zahlen und versprach, sich im Rahmen des Koalitionsvertrages für eine Anpassung auszusprechen. Ich werde Sie bitten, uns bei unserem Vorhaben hier zu unterstützen, damit es vielleicht etwas Öl in die Mühlen der Verwaltung gießt. Weiter halte ich euch auf dem laufenden.

John Eviler

25.11.2021

Habe versucht die Grünen mit ins Boot zu holen. Leider haben Sie sich bislang noch nicht zur Sache geäußert. Der Zeitungsartikel: https://lm.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2Famp%2Fs%2Fwww.fr.de%2Ffrankfurt%2Finnenstadt-ort904326%2Ffrankfurt-stadt-soll-innenstadtbewohnern-kostenguenstige-parkplaetze-schaffen-90057848.amp.html%3Ffbclid%3DIwAR1tYe5QJi0AGEMB3MRJUy0jvKgt0WG9OuBGU31AWwhsfSN6O7bJj4l-4L8&h=AT2AsfMbv1pFwfHHNHJ7kUgkkx1p7RoMxfg9QR5EjocB7iqGK8umhWUQZaqrhfHUolromF9jaRMewP84ZrQjUQWApQoHzCYQIfHs3c5Ni9ByNAe43D_mIl54IOG_z8nvjvpPr0YOSTu4FN_YiAdR6MAZbiJOf1ezuzWcgleqN28gZNGa024IY4dD6DTxRlYmuXQ6wcyctp3_xa9rG2x7BSigAw9ehMwtOlt7maXRo7isbRnK5Dq46uZyERnnaeTA9PxRnhizfusHIyoBd8DwCclyOUIu5N9feTgU7I60x330_qyiYzqAbLXmQh-d9KhJRndGMHb5YR9WG7m1ujgKhagxoWSJkVyBZXK0N5w5qSTiUtZU7XikyPuOgii8cOvwetDGJsYsDbxVqoK_hwYnj_-azbJT1mwGZBWvuyo9yxqkxozTNbwaIKST23hZV5vSUB4xNkQC8Bo1Hd_wrDpuYutdfDSjT4hX-FXqRcrbnxBGmQ
offenbart jedoch Ihre Einstellung hierzu. Auf deren Unterstützung können wir also nicht bauen. Ich bitte Euch deshalb Werbung für das Projekt zu machen und weitere Unterstützer, vielleicht im Familien oder Freundeskreis zu finden, damit wir die Mindestanzahl an Stimmen bekommen.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Anonymer Nutzer

vor 34 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 48 Tagen

Thilo Specht

vor 51 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

die Subventionen im ÖPNV und der Förderung des Radverkehrs viel besser aufgehoben sind.

Anonymer Nutzer

vor 52 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich mittelfristig weniger Autos in Frankfurt haben möchte

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (1)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Soeren Puerschel

ID: 1.797 26.11.2021 17:45

Angemessen wären ca. 500 Euro pro Monat pro Stellplatz. Denn, wenn man den Parkplatz 4-5 stöckig nachverdichten würde, könnte günstiger Wohnraum im Stadtzentrum entstehen. Umgerechnet auf die Quadratmetermiete in der Innenstadt ist dieser Preis dann keine Illusion mehr. Im Endeffekt werden durch die günstigen Parkplätze nicht die Autofahrer, sondern die Immobilienbesitzer in den Innenstädten subventioniert. Fehlende oder teure Parkplätze vor Ort würden sich negativ auf die Nachfrage und somit als natürliche Mietpreisbremse auswirken. Leider scheinen dies nur die Immobilienbesitzer zu verstehen.
Zu den Grünen kann man wohl leider nur sagen, dass hier Menschen, die Autobahnen bauen auch noch mit Ministerposten belohnt werden. Keine große Hoffnung, oder? Unsere politischen Vertreta sind ohnehin spätestens seit Corona am Ende.

Weitere Ideen