Hausordnung der DB / VGF durchsetzen

Hallo, der Durchgang im Bhf Frankfurd Süd von der Mörfelder Landstr. in Richtung Diesterwegplatz wird fast täglich als Arbeitsort einer (scheinbar) professionell wirkenden, aufdringlichen Bettler-Gruppe genutzt. Es ist einfach unangenehm dort jeden Tg durchgehen zu müssen und jedes Mal bedrängt wird Geld zu geben. Deshalb ist mein Vorschlag die Sitzflächen vor den Fenstern vor dem Aufgabg zu Gleis 1/2 etwas weniger bequem/ zum Sitzen einladend zu gestalten. Möglich wären kleine Hauben, in der Extremform Taubengottedraht, aber dort die Fensterbänke umzugestalten würde einen großen Mehrwert der Aufenthaltsqualität bedeuten

Öffentlicher Nahverkehr (Busse und Bahnen) Sachsenhausen

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

6 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 11 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Anonymer Nutzer

vor 7 Tagen

Uli w.

vor 44 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 44 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ähnliche Thematik am Ostbahnhof und dem angrenzenden DB-Gelände: Vandalismus (Notruf zerstört), Bettler, Müll, Schlafstellen, .....

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (2)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Irene Adam

ID: 2.239 20.05.2022 00:41

Wenn es um die Hausordnung der DB oder der VGF bzw. RMV geht, was hat dann die Stadt damit zu tun?
Einer in meinem Haus putzt die Treppe nicht richtig, muss ich dafür hier auch eine Petition starten?

Hendrick Schlüter

ID: 2.236 20.05.2022 00:31

Das nennt man feindliche Architektur und ist menschenverachtend.
https://www.wissenschaft-x.com/15-examples-of-anti-homeless-hostile-architecture-that-you-probably-never-noticed-before

Weitere Ideen