Poser und Raser mit Standortdaten überführen

Man bräuchte eine Software, die mi KI Standortdaten von Smartphones trackt und auffällige Bewegungen erkennt. Zum Beispiel wenn ein Smartphone nachts um 3 Uhr immer die selben Runden in der Stadt dreht oder wenn sich eines mit über 100 Km/h durch die Stadt bewegt. Mithilfe der Standortdaten kann man Raser oder Ruhestörer durch sinnloses Herumfahren dann auch gleich überführen. Ich sehe sonst keine andere Möglichkeit das Problem in den Griff zu bekommen. Die derzeitigen Maßnahmen reichen bei weitem nicht aus, die Polizei muss softwaremäßig aufgerüstet werden für diese Aufgabe.

Verkehr stadtweit

Die benötigte Unterstützung wurde nicht erreicht!

7 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Minuten

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Anonymer Nutzer

vor 66 Tagen

Anonymisiert

vor 70 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

man rücksichtsloses Verhalten, mit dem man andere in Gefahr bringt, meiner Meinung nach dringend bestraft werden muss.

Anonymer Nutzer

vor 79 Tagen

Anonymer Nutzer

vor 82 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Sinnvoll

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (3)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

AM K

ID: 2.435 09.08.2022 05:49

"Überwachungsstaat" als Argument erscheint mir angesichts der Nutzung und Verbreitung der Smartphones, Smarthome-Apps und KI in allen Werbebereichen etwas surreal und grotesk, aber fakt ist, das eine solche Maßnahme Ländersache ist. Die Stadt könnte mehr Blitzer aufstellen, denn diese Überwachung ist kommunale Aufgabe durch die Stadtpolizei. Alle anderen Maßnahmen sind Gesetzgebung der Länder - oder

Falko Görres

ID: 2.389 17.07.2022 18:00

Erstens: nein zum Überwachungsstaat. Zweitens: Polizei ist Landessache. Die Stadt hat da nichts zu melden.

Kornelia Nibel

ID: 2.387 15.07.2022 07:11

George Orwell lässt grüßen. Sorry, aber nein zum Überwachungsstaat

Weitere Ideen