Umbenennung am Bornheimer Hang

Vor zwei Jahren hatten wir hier eine erfolgreiche Petition zur Umbenennung der Max-Bromme-Steig. 

https://www.ffm.de/frankfurt/de/ideaPtf/45035/single/2074
Alle Argumente von damals sind leider noch aktuell. 

1. Max Bromme war ein Nazi 
2. Es ist widerlich, dass gerade eine Anlage, welche nach Rose Schlösinger, einem Nazi-Opfer, benannt wurde, von einem Weg mit solchem Namen durchkreuzt wird.

Es wurde in der Stellungnahme lapidar auf einen Leitfaden zur Umbenennung hingewiesen und auf eine Studie vom Kulturamt. 
Bedauerlicherweise konnten wir bis heute keine Ergebnisse dieser Studie finden, auch Mails an das Kulturamt und das Kulturdezernat blieben unbeantwortet. 

1. Ist es der Stadt wirklich egal, dass Nazi-Namen das Stadtbild prägen?
2. Wo sind denn die Ergebnisse dieser Studie?
3. Nennt diesen Weg endlich anders oder schreibt zumindest darunter, dass er nicht nur Gartenarchitekt war, sondern auch NSDAP-Mitglied war.

Verwaltung Ostend

Die benötigte Unterstützung wurde erreicht!

438 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Minuten

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Jennifer Markwirth

vor 66 Tagen

Dagmar Sadkowiak

vor 83 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich finde es unerträglich wenn noch immer Personen die in der NS-Zeit das Regime aktiv oder passiv unterstützt haben per Straßennamen "geehrte" werden.

Mandy Bachmann

vor 87 Tagen

Esma Azrak

vor 88 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Es eine Schande für diese Stadt ist

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen