Erst Schulen und Kitas, dann neue Baugebiete

Es fehlt dem städtischen Haushalt am nötigen Geld, um den jetzt schon bestehenden Bedarf an Schulen und Kitas zu decken. Selbst dort, wo die städtischen Bebauungspläne soziale und Bildungseinrichtungen vorsehen, verdienen zwar die Investoren, die Bürger aber gehen leer aus. Die Stadt bricht ihre Versprechungen, Schulen und Kitas zu bauen. Bestandsschulen platzen aus allen Nähten - ganz abgesehen vom dem desolaten Zustand, in dem sie sich teilweise befinden, weil es der Stadt nicht gelingt, den Sanierungsstau aufzulösen. Die Stadtplaner scheint das nicht zu interessieren; sie planen unbeeindruckt weiter, wollen auf Biegen und Brechen, dass die Stadt weiter wächst. Die Antwort auf die Frage, wo die Kinder der Neu-Bürger zur Schule gehen sollen, bleiben sie uns schuldig. Wo ist die Grundschule am Bügel / Ben-Gurion-Ring, die so dringend gebraucht wird und im Zuge der Hochhausbebauung versprochen wurde? In Bonames-Ost will die Stadt mindestens 1500 Wohneinheiten bauen - wie dort eine Grundschule oder vier Kitas finanziert werden sollen, ist nicht geklärt. Das Planerversprechen wird zur Utopie - die Gelackmeierten sind die Bürger. Das kann und darf so nicht weitergehen - deshalb: erst Schulen und Kitas bauen, dann neue Baugebiete planen!

Wohnungsbau Bonames

Die benötigte Unterstützung wurde nicht erreicht!

78 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Minuten

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

Anonymisiert

15.10.2014

Bitte beachten:
1. Nachdem man sich hier eingetragen hat, kommt noch eine E-Mail von ffm.de mit einem Link. Auf den muss man klicken, erst dann wird die Unterstützung gezählt.
2. Begründungen werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern erst von der Stadt noch moderiert. Das kann ein paar Stunden dauern und wird auch scheinbar nur zu normalen Bürozeiten gemacht. Also bitte hier ein bisschen Geduld haben und sich nicht wundern.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Anonymisiert

vor 3.471 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

ich sie einfach unterstütze, aus den Gegebenheiten heraus! Kirsten Wodniok

Anonymisiert

vor 3.472 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

gerade Bonames die Folgen der kurzsichtigen Wohnungsbaupolitik schon einmal verkraften musste. Man siedelte in der Hochhaussiedlung Ben-Gurion-Ring auf Niedereschbacher Gebiet eine große Zahl von S...

Anonymer Nutzer

vor 3.477 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

die Planung gemeinschaftlicher Räume und Infrastruktur (Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte u.a.) i.d.R. viel zu spät realisiert werden.

Anonymer Nutzer

vor 3.478 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

es wichtig ist, dass die Kinder dieser Stadt nach besten Möglichkeiten gefördert werden. Wenn Schulen nicht genügend Ressourcen zur Verfügung gestellt bekommen (Material, Lehrkräfte, …) oder schon ...

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen