Natur und Tiere für Kinder und Jugendliche - Betreuter Spielplatz in der Stadt

Stellen sie sich einen Platz vor, für Kinder u. Jugendliche, mit freien Flächen, Hügeln und Nischen sowie Bäumen u. Buschwerk, wo sie toben, spielen , sich verstecken, klettern, rennen oder sich einfach nur treffen können. Es gibt dort einen Garten, in dem Kinder Gemüse anbauen und Blumen Pflanzen können. Auf dem Gelände leben Ponys, Schafe, Kaninchen u. Hühner. Die Tiere werden gemeinsam von den Kindern gepflegt, gefüttert und gestreichelt. Über die gemeinsame Pflege und Versorgung der Tiere wachsen Verantwortungsgefühl u. Beziehungen zwischen den Kindern, zu den Tieren u. der Natur. Unvermeidlich u. doch ungezwungen erleben Kinder ökologische Kreisläufe u. Zusammenhänge: wie Mist u. organische Abfälle zu wertvoller Gartenerde werden, woher die Wolle u. die Eier kommen.
Aktiver Naturschutz durch das Bauen von Nistkästen, Schafe scheren u. deren Wolle verarbeiten u. einen Sonnenkollektor bauen.
Gelegenheit zur spielerischen, künstlerischen u. sportlicher Betätigung u. vieles andere mehr rundes das Bild u. die vielgestaltigen Möglichkeiten eines solchen Platzes ab. Dabei werden auch Konflikte ausgetragen u. beigelegt u. auf vielerlei Ebenen soziales Lernen u.demokratisches Verhalten gefördert.
www.KinderKulturFarm-Frankfurt.de

Kinder, Jugend und Familie stadtweit

Ergebnisbericht zur Idee liegt vor!

907 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Min.

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

01.10.2015
Zur Prüfung der Umsetzbarkeit dieser Idee müssen verschiedene Ämter der Stadtverwaltung beteiligt werden. Diese Abstimmung ist noch nicht abgeschlossen und wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Sollten bezüglich der Idee neue Informationen vorliegen, werden wir diese unverzüglich auf www.ffm.de veröffentlichen.
27.07.2015
Die Idee hat die notwendige Unterstützerzahl von 200 übertroffen. Der Magistrat prüft zur Zeit die Möglichkeiten der Umsetzung dieser Idee und berichtet über das Ergebnis auf dieser Website.

Umsetzung

Die auf der Ideenplattform www.ffm.de hinterlassene Anregung für einen betreuten Spielplatz in der Stadt, in dem Tiere für Kinder und Jugendliche in der Natur eingebunden sind, lässt sich nicht realisieren.

Der Grund liegt nicht nur an dem Mangel von geeigneten Freiflächen, auf denen ein solches Objekt mit Ponys, Schafen, Kaninchen und Hühnern eingerichtet werden könnte. Ein weiterer Grund dürften hygienerechtliche Vorschriften wegen der Ausscheidungen der Tiere und deren Entsorgung sein, die aber in Ermangelung geeigneter Flächen nicht näher zu prüfen waren.

Die letzten Unterstützer

Axel Gentzsch

vor 647 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

ich sie gut finde!

Ulrich Lang

vor 652 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

es zu wenig solche Möglichkeiten für Kinder gibt und ich meine Kinder nicht so gerne in den Nieschen der Parks, die gerne als Toiletten mißbraucht werden, spielen sehe

Silke Lobenstein

vor 661 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

sie den Kindern neue Welten erschließt und neue Impulse gibt in einem oft technikgetriebenen und hektischen Umfeld

Hayriye Gürler

vor 663 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich unterstütze die Idee, weil hier auch Stadtkinder wertvolle Erfahrungen machen können. Viel Erfolg!

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen