Fußgängerampel für Haltestelle Saalburgallee stadteinwärts

Um vom Ostend kommend die Haltestelle der Linie 12 stadteinwärts nutzen können, muss man einen Umweg über die komplette Kreuzung Wittelsbacher-/Saalburgallee gehen. Betroffen sind auch Eltern, die z.B. ihre Kinder zur Kinderkrippe in der Karl-Flesch-Straße bringen wollen. Das dauert für einen durchschnittlich mobilen Fußgänger mindestens vier, oft auch fünf Minuten.

Diese Zumutung führt dazu, dass viele Fußgänger - auch Eltern mit Kindern - die lebensgefährliche Abkürzung über die Straße nehmen. Besonders gefährlich ist die Situation für die älteren Verkehrsteilnehmer aus dem nahen Altersheim. Da es aus östlicher Richtung auch keine Möglichkeit gibt, die Haltestelle zu erreichen scheint eine Fußgängerampel über die Saalburgallee die einzig mögliche Lösung.

Verkehr Ostend

Die benötigte Unterstützung wurde nicht erreicht!

4 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Min.

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Idee einreichen Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die Verwaltung hat bisher keine Antwort zu dieser Idee hinzugefügt.

Die letzten Unterstützer

Sandra Schlund

vor 55 Tagen

Houriaj Limam

vor 68 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Die Sicherheit der Kinder sollte vorgehen

Lena Martin

vor 92 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich unterstütze dieses Anliegen, weil mir die Situation wohl bekannt ist und die komplette Verkehrsführung (inklusive Lichtsignalschaltung für den öffentlichen Nahverkehr) ein Paradebeispiel für ei...

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (1)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Hendrick Schlüter

ID: 435 28.03.2019 15:10

Bi der Menge an Unterstützern (NULL), scheint es sich ja um ein wichtiges Anliegen zu handeln.

Weitere Ideen