Klimanotstand auch für Frankfurt ausrufen.

Konstanz hat es vorgemacht, Frankfurt sollte nachziehen.

Die Idee zur Ausrufung eines Klimanotstandes stammt von Adrian Whitehead, er ist studierter Biologe und kommt aus Australien.
​Er ist überzeugt, dass eine Ausrufung des Klimanotstandes durch öffentliche Institutionen den Bürger*innen zeigt, dass es sich bei der Klimakatastrophe tatsächlich um einen akuten Notfall handelt! Whitehead behält recht, die Dramatik des Wortes versetzt Politiker in nackte Überlebensangst. Diese sollen jedoch bedenken, die Angst der um ihre Zukunft kämpfenden fridaysforfuture-Kinder ist um Vieles grösser!

Den „Klimanotstand“ auszurufen, hat symbolische Wirkung und soll zeigen, dass eine Regierung den Klimawandel ernst nimmt und Maßnahmen für den Klimaschutz einleitet.

Energie und Umwelt stadtweit

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

121 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 40 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu seiner Idee hinzugefügt.

Antwort der Verwaltung

Die Verwaltung hat bisher keine Antwort zu dieser Idee hinzugefügt.

Die letzten Unterstützer

Benno Hennig von Lange

vor 15 Stunden
Ich unterstütze die Idee, weil:

In Frankfurt muss mehr getan werden, um die Umwelt zu schützen: Radwege ausbauen, Innenstadtbereiche für Autos sperren, Nahverkehr umweltfreundlich fördern. Die Politik kann es durchsetzen und alle...

Irene Adam

vor 2 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

es fast schon zu spät ist.

Daniel Schwalm

vor 3 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Jedes weitere Zögern erzeugt okologische, soziale und öknomische Kosten in der Zukunft, die um Größenordnungen höher liegen, als alle Aufwendungen, die wir heute (noch) tätigen können. Anpacken!

Adelheid Fritz-Voit

vor 3 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

... die Zeit drängt und endlich Taten folgen müssen, um den Klimawandel schnellstens aufzuhalten.

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen