Endlich Umzäunung der Hundewiese Wetteraustraße

Die Hundewiese am oberen Ende der Wetteraustraße (gegenüber dem Abenteuerspielplatz) soll dringend endlich eingezäunt werden!
Seit mehreren Jahren ist es der Wunsch vieler Menschen - natürlich besonders der Hundebesitzer -, dass diese ausgewiesene (!) Hundewiese bedenkenlos als solche genutzt werden kann. Denn das ist oftmals gar nicht möglich: Kinder spielen dort, Fahrradfahrer*innen, Fußgänger*innen und Jogger*innen durchqueren das Gelände. Nervöse Hunde verfolgen diese oftmals und sofort gibt es - unnötigerweise - Streit zwischen den Beteiligten. Hunde mit besonders wenig Impulskontrolle, rennen immer wieder sogar Menschen hinterher, die um die Wiese herumlaufen oder -fahren oder rennen gar quer über die Wetteraustraße, weil dort jemand z.B. mit seinem Hund spazieren geht oder um einem E-Roller nachzujagen.

Tatsächlich ist es so, dass viele Leute trotz der Beschilderung noch nicht einmal wissen, dass es sich hier eigentlich um eine Hundewiese handelt und werden ausfällig gegenüber den Hundebesitzern!

Um solchen Situationen aus dem Weg zu gehen, weichen manche Hunderhalter*innen auf den nahegelegenen Fußballplatz des Abenteuerspielplatzes oder den Günthersburgpark aus. Das führt völlig zurecht zu noch mehr Ärger, weil es verboten ist.
Die Hundewiese auf der Nibelungenallee hat gezeigt, dass ein solcher Ort gut angenommen wird. Allerdings ist es vielen Menschen zu weit, um dorthin zu laufen oder sie finden die Umgebung der verkehrsreichen Allee nicht sehr attraktiv.

Mit der Einzäunung des Grünstreifens auf der oberen Günthersburgallee, wo jetzt eine Bienenwiese entsteht, sollte vermutlich auch erreicht werden, dass er nicht mehr so stark von Hundebesitzer*innen frequentiert wird. Da hiermit aber auch ein sozialer Treffpunkt eingedämmt wurde, spricht es erstrecht dafür, eine bereits bestehende Fläche so auszustatten, dass sie zweckgemäß und sorgenfrei genutzt werden kann.
Wird ein Zaun nicht auch Einfriedung genannt? Dem allgemeinen Frieden wäre die Umzäunung der Hundewiese gewiss sehr zuträglich!

Und übrigens: Viele Menschen erfreuen sich sehr am Anblick spielender Hunde!

Ich bitte daher um Unterstützung der Initiative. Vielen Dank!

Grünflächen, Wald und Friedhöfe Nordend

Benötigte Unterstützung noch nicht erreicht!

57 von 200 Unterstützern Verbleibende Zeit: 14 Tage

Diese Idee unterstützen

Unterstützung zurückziehen

Neuigkeiten des Autors

Silke J.

09.05.2024

Mir liegt diese Sache wirklich sehr am Herzen!
Mir ist gestern erst aufgefallen, dass es unter den ganzen Social-Media-Buttons noch einen weiteren gibt, der sich "Unterstützerliste" nennt. Hier könnt ihr selber ebenalls aktiv werden, indem ihr die Liste im Querformat (beidseitig) ausdruckt und ebenfalls im Bekanntenkreis Unterschriften sammelt. Diese kann von euch selbst bei der Stadt eingereicht werden oder ich erledige das für euch!
Wir haben noch bis zum 29. Juni Zeit (wenn ich richtig gerechnet habe 😇).
Vielen Dank allen, die bisher unterschrieben haben. Da ich meisten Leute auf der Unterstützerliste tatsächlich nicht kenne, merke ich, dass ich hier wirklich einen Bedarf benannt habe.

Antwort der Verwaltung

Die letzten Unterstützer

Diana

vor 1 Tag
Ich unterstütze die Idee, weil:

..sie mir am Herzen liegt

Anonymer Nutzer

vor 2 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich zwar keinen Hund habe, aber einen Zaun für die Hundewiese als sehr sinnvoll erachte...sowohl für die Hundebesitzer als auch für Spaziergänger, Fahrradfahrer und Kinder drumherum

Anonymer Nutzer

vor 2 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

Ich selbst einen Hund habe , der auf Kinder und Fahrräder reagiert, da sie Angst hat

Anonymer Nutzer

vor 9 Tagen
Ich unterstütze die Idee, weil:

es Konflikte vermeidet.

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (4)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Maria Bandur

ID: 3.761 04.06.2024 19:48

Im Main-Taunus-Kreis gibt es mindestens drei eingezäunten Hundespielplätze. Ich finde das wunderbar, einmal, weil Menschen, die keine Hunde mögen oder ängstlich sind, nicht plötzlich mit rennenden Hunden konfrontiert werden und weil auch die Hunde nicht gefährdet werden.

Tanja Schuhmann

ID: 3.739 30.05.2024 09:15

Was haben die Hunde denn getan, dass man sie einsperren will?

Antonia Hammer

ID: 3.717 11.05.2024 14:03

Hallo, auf der Hundewiese dürfen Hunde frei rumlaufen. Sie ist aber nicht ausschließlich für Hunde gedacht. Selbstverständlich dürfen dort auch Kinder spielen und Radfahrer die Wege nutzen. Der Hundebesitzer sollte hier nur Hunde frei laufen lassen, die damit auch zurechtkommen.

Carmen Horstmann

ID: 3.719 14.05.2024 22:00

Es geht der Ideengeberin um ein konfliktfreieres Miteinander. Die Hundewiesen sind Areale wo Hunde sich unangeleint bewegen dürfen und miteinander spielen und toben können. Im Niddapark gibt es ähnliche Probleme. Es gibt halt Hunde mit Jagdtrieb, die trotz Training mal hinterher jagen. In Eschborn gibt es eine sehr schöne, eingezäunte Hundewiese, von der Stadt auch sehr gepflegt. In anderen Städten sogar Hundewälder, eingezäunt. Es wird Zeit das unsere Stadt mehr für die Hunde tut. Außerdem wünschen wir uns mehr gegenseitige Rücksichtsnahme.

Weitere Ideen